Chronik des Rex-Club Baden

Die Erstgründung eines Rex-Clubs in Baden geht auf das Jahr 1926 zurück. Während des 2. Weltkriegs löste sich dieser auf, auch alle Aufzeichnungen sind bis heute verschwunden.

Im Oktober 1959 ergriff unser verstorbener Ehrenvorsitzende Werner Gaukel die Initiative und lud alle ihm bekannten Rexzüchter aus dem Raum Mittelbaden zu einem Treffen ein, das am 7.2.1960 im Gasthaus "Zum Ketterer", in Karlsruhe stattfand. Acht Züchter folgten damals der Einladung und zwar die Zuchtfreunde K. Ball, A. Nestler, A. Grpßmann, Reumüller, K. Schöninger, X. Göger, F. u. W. Gaukel. Diese Zuchtfreunde sahen die Notwendigkeit einen Rex-Club zu gründen. Werner Gaukel und Xaver Göger wurden beauftragt eine Satzung zu bearbeiten.

 

 

Am 27.3.1960 fand dann wieder im Gasthaus "Zum Ketterer" die Gründungsversammlung statt. Anwesen waren 15 Rexzüchter und zwar: Friedrich Appelt, Friedrich und Werner Gaukel, Xaver Göger, Gerhard Gurr, Alfred Großmann, Karl Heil, Werner Lutz, Karl Maag, Alfred Marx, Adolf Nestlre, Karl Schöninger, Rudolf Stern, Alfred Zierl und Martin Zimmermann. Die Züchter Karl Ball, Karl Erne und Reumüller hatten sich entschuldigt.
Außerdem ware noch der Bundesobmann für Rexkaninchen Werner Pokrand aus Hannover anwesend, ebenso der Kreisvorsitzende Greisig aus Karlsruhe und der Preisrichter Georg Dengler aus Liebelsberg/Calw.

 

 

Diese Zuchtfreunde haben den Rex-Club Mittelbaden aus der Taufe gehoben. Aus deren Mitte wurde folgende Verwaltung gewählt:

1, Schriftführer und 1. Vorsitzender wurde Werner Gaukel

1. Kassier und 2. Vorsitzender wurde Xaver Göger

Zuchtwart wurde Friedrich Appelt

 

Am 10. und 11.Dezember des gleichen Jahres fand dann in Eggenstein die erste Rex-Clubschau statt. Ausgestellt waren 103 Kaninchen in den Rassen Blau-Rexe, Weiß-Rexe, Castor-Rexe, Schwarz-Rexe, Havanna-Rexe und Lux-Rexe , was für die damalige Zeit ein überwältigender Erfolg war. In jährlichem Rhythmus fanden dann die Clubschauen statt. In einer Mitgliederversammlung am 29.10.1961 wurde das Standgeld auf 3,00 DM festgelegt was bis 1997 Bestand hatte.

Am 09.Juli 1967 fand eine außerordentliche Mitgliederversammlung in Eggenstein statt, in der der 1. Vorsitzende Werner Gaukel, wegen dienstlicher Versetzung nach Köln, sein Amt zur Verfügung stellte. Xaver Göger wurde einstimmig zum Nachfolger gewählt. Danach wurde der Rex-Club  auch nach Südbaden ausgedehnt mit der Gründung einer Sektion die sich 3 Jahre später wieder auflöste. In diesem Zuge wurde dem Club sein endgültiger Namen  gegeben „ Rex-Club-Baden“. 1970 führten die Clubfreunde eine Süddeutsche Rexschau mit ca. 800 Tieren durch.   

                                            

Am 22./23. 11.1980 wurde in Neuthard das 20 Jährige Jubiläum begangen, mit der bisher größten Badischen Clubschau und insgesamt 635 Tiere.                                         

1982 nahm der Rex-Club-Baden an der 9. ADRC Schau in Grevenbroich teil. 144 Badische Tiere stellte der Club auf dieser Schau aus.  3 Mitglieder konnten ADRC Meister werden.

Heinz Lorenz mit Weiß-Rexen Blauauge

Bruno Zimmermann mit Havanna-Rexen

Eduard Bender mit Russen-Rexen schwarz/weiß 

Außerdem hatten wir die Gelegenheit unseren Mitbegründer Werner Gaukel zu besuchen und wir verbrachten in seinem Partykeller einige sehr schöne Stunden. 

Von links hinten: Heinz Lorenz, Gustav Mitschele, Eduard Bender, links vorne Xaver Göger, Erich Walther, Rudolf Marggrander   

Mit dem Ablauf des Jahres 1983  trat der Rex-Club-Baden aus der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rexzüchter Clubs (ADRC) aus.

In der Jahreshauptversammlung am 19.02.1984 trat der 1.Vorsitzende und Gründungsmitglied Xaver Göger alters- und gesundheitshalber von seinem Posten zurück. Als sein Nachfolger wurde der bisherige Schriftführer Erich Walther gewählt.  Ehrenvorsitzender Xaver Göger                                                                          2.Vorsitzender wurde Oswalt Metzger                                                                  1.Kassier wurde Alfred Zierl (war bereits im Amt)                                              1.Schriftführer wurde Helmut Hölzle                                                                          Zuchtwart wurde Werner Ph. Schaudt, Stellvertreter wurde Fritz Wunsch                    Pressewart wurde Heinrich Köhler (Hambrücken)                                                              Beisitzer wurden Josef Heneka und Gustav Mitschele

 

Leider verstarb unser Ehrenvorsitzender X. Göger überraschend für uns alle, am 12.04.1985 an einem Herzschlag. Er hinterließ mit seiner reichhaltigen Erfahrung eine große Lücke, derer es bei den Vorbereitungen zu unserem 25 jährigen Jubiläum bedurft hätte.   

25 Jahre Rex-Club-Baden, dies war eine große Herausforderung für die ganze Vorstandschaft, die aber bravourös gelöst wurde. In Königsbach-Stein beim Kleintierzuchtverein Stein fanden wir einen würdigen Rahmen vor, unser Jubiläum zu feiern. Die Ausstellung in Stein war eine Augenweide. Unser Schriftführer Helmut Hölzle machte eine sehr hübsche Zeichnung, die wir in den folgenden Jahren oft in unseren Katalog einbauten. Hier ein kleiner Auszug aus dem Katalog 1985 von Stein.

LV-Clubobmann zeichnet verdiente Mitglieder aus.

 Von links: Rudi Mitschele, Werner Ph. Schaudt, Alfred Zierl, Josef Heneka

1988 haben wir uns entschlossen die erste deutsch/französische Rexschau auf die Beine zu stellen. Als Austragungsort legten wir Hagenau fest. Der Termin war der 16.-18.12. Teilnehmer waren die Rex-Clubs aus dem Saarland, Baden, Frankreich und Luxemburg. Zur Schau standen 530 Tiere. Es waren schöne Stunden, die wir in Hagenau verbrachten. War es doch der Rex-Club-Baden, der lange nach Ende des Ehrenabends immer noch kräftig feierte und schließlich gebeten wurde, die Halle zu verlassen. Am Hotel angekommen, wurde noch weiter gemacht. Die Kameradschaft, sowie die Freundschaft untereinander mit unseren französischen Freunden war bezeichnend. Wir waren uns sicher, dass dies nicht der letzte Besuch in Frankreich war.  

Die Clubschau 1993 fand zusammen mit dem Rex-Club du Bas-Rhin in Hagenau (Gries) statt. 575 Tiere war das stolze Meldeergebnis. Der Vorsitzende des Vereins Hagenau Ge`rard Starck und den Rex-Club-Baden Verband eine große Freundschaft.  

                                                                                   

1994 beteiligten wir uns an der LV-Clubschau in Offenburg.

1995 führte der Club seine erste Familienfreizeit durch. Es war eine großartige Erfahrung im Kreise der Züchterfamilien. Der älteste Teilnehmer war 78 Jahre (Otto Gerber) und die Jüngste 3 Jahre  (Melanie Walther). Dies tat der Fröhlichkeit bzw. der Kameradschaft keinen Abbruch, ganz im Gegenteil, es war eine unglaubliche Stimmung, die alt und jung nachhaltig beeindruckt hat. Familie  Merkel hat den Großteil der Organisation übernommen und damit großen Anteil am Erfolg des Wochenendes. Das  Haus am Stöckberg  Ebersbrunn/Forbach  hatte uns noch nicht zum letzen mal gesehen. Unsere Clubschau fand in Berghausen statt. Am 09.-10.12. machten wir einen Ausflug zur Lokalschau nach Hagenau. 

                                           

1996 am 29.-30.06.    Haus am Stöckberg  Ebersbrunn/Forbach

1997 am 13.-15.06.     Pfadfinderheim Wiesental – Bermersbach /Forbach

1999 am 23.-25.04.    Pfadfinderheim Wiesental – Bermersbach/Forbach

2000 am 05.-07.05.  Pfadfinderheim Wiesental – Bermersbach/Forbach

2001 Clubschau in Söllingen; Wiedereintritt in die ADRC

2002 ADRC Schau in Dingolfing konnten wir bei der Gesamt- leistung als drittbester Club abschneiden.

 

Züchterabend in Dingolfing

In der Jahreshauptversammlung in Grötzingen wurde die Clubschau in Kehl auf den Weg gebracht. Mit einer Busfahrt brachten wir die Mitglieder zum Züchterabend. Bei der Ausstellung waren 300 Tiere gemeldet, davon 20 Rexzwerge. Am 20.10.2002 führten wir ein Schlachtfest in Grötzingen durch,  bei ein paar gemütlichen Stunden im Kreise lieber Clubfreunde.

 

Die Jahreshauptversammlung 2003 fand am 09.03. in Spöck statt. Am 24.11. fand das zweite Schlachtfest ebenfalls in Grötzingen statt.

 

Das Jahr 2004 begann mit der LV Clubschau in Sinsheim, wo wir mit 160 Tieren vertreten waren. Die Jahreshauptversammlung  stand schon ganz im Zeichen der ADRC Schau im Oktober. Es folgten etliche Verwaltungssitzungen und Telefonate. Die federführende Verwaltung  stellten Uwe Roscha, Erich Walther, Michael Siegel, Uwe Klostermann, Xaver Merkel und Fritz Wunsch dar, wo jeder seine Aufgaben bravourös meisterte. Die Durchführung der Schau war ein voller Erfolg, Dank der Zusammenarbeit aller Helfer.  Mit einer Tiermeldezahl von über 1500 Tieren waren unsere Erwartungen voll erfüllt. Unsere Schau gehörte zu den bisher schönsten Schauen des ADRC. Kurz vor der ADRC-Schau verstarb unser Ehrenvorsitzender,  Wir die Vorstandschaft des Rex-Club-Baden, sowie alle Rexzüchter aus dem gesamten Bundesgebiet gedachten Werner Gaukel  in  einer Schweigeminute auf dem Züchterabend unserer Schau.                  

                                     

2005 Clubschau in Söllingen     

 

Zum ersten Mal wurde am Sonntagmorgen eine Tierbesprechung mit großem Erfolg durchgeführt.

Des Weiteren wurde die Idee geboren, eine Gemeinschaftsclubschau mit dem Widderclub durchzuführen.

2006 auf der Jahreshauptversammlung wurde der Beschluss gefasst, die Clubschau mit dem Widderclub zusammen durchzuführen. 

Die Schau hat alle Erwartungen erfüllt. Besonders erfreulich war die gute Zusammenarbeit und die Harmonie der beiden Clubs. Auch die Besucher waren erfreut, wurden doch Fahrgemeinschaften gebildet aus Rex- und Widderzüchtern.

2007 nach mehrmaligen Anfragen, organisierten wir ein Hüttenwochenende an der Schwarzwald-Hochstr. (Ski Hütte Neusatz). Fritz Wunsch übernahm die Federführung bei der Organisation.

Wie bereits bei den vergangenen Hüttenaufenthalten, war es eine tolle Stimmung. Es hätten sich nur ruhig mehr Zuchtfreunde beteiligen können.

Von links: Melanie Walther, Marc Arheidt, Jürgen Mall, Michael Mühl, Xaver Merkel

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rex- und Fuchs-Club Baden